Zu den Inhalten springen

Narkose-Ablauf: Sie schlafen tief und fest

Als Patient bekommen Sie von der eigentlichen Operation nichts mit, dafür sorgt die hochwirksame Narkose durch die Anästhesisten. Große Herzoperationen erfordern einen höheren Grad an Überwachung als viele andere Operationen. Der Anästhesist überwacht deshalb während der gesamten Operation lückenlos Ihre Vitalparameter.

Der Anästhesist leitet Ihre Narkose direkt vor der Operation im Vorbereitungsraum ein. Zunächst werden Sie an EKG und Pulsoximeter (Überwachung des Sauerstoffgehaltes des Blutes) angeschlossen. Außerdem wird eine Infusion angelegt. Dann beginnt der Anästhesist mit der Einleitung der Narkose. Die moderne Narkose ist sehr schonend und gut steuerbar. Sie setzt sich aus einschläfernden (Hypnotika), muskelentspannenden (Relaxantien) und sehr starken Schmerzmitteln (Analgetika) zusammen und wird durch kardioprotektiv (das Herz schützend) wirkende Inhalationsnarkotika ergänzt.

Sobald die Narkose wirkt und Sie eingeschlafen sind, wird das Monitoring, so nennt man die Überwachung aller vitalen Funktionen, vervollständigt. Hierzu gehören z.B. die invasive Blutdruckmessung, das Anlegen eines zentralen Venenkatheters oder zur optimalen Kreislaufüberwachung die Verwendung eines Pulmonaliskatheters. Der Narkosearzt wählt, je nach Operation und Ausgangsbefund, das jeweils notwendige, optimale Monitoring aus. Im OP-Bereich und auch später auf der Intensivstation werden Ihre Vitalparameter kontinuierlich überwacht. Sie können also sicher sein, dass Pflegpersonal und Ärzte sofort erkennen, wenn es ein Problem gibt, und darauf sofort reagieren.

Während der ganzen Operation kontrolliert der Narkosearzt Ihre Vitalfunktionen und gleicht Abweichungen vom physiologischen Bereich im Blut- oder Elektrolythaushalt aus. Einige große Operationen am Herzen werden in aller Regel während extrakorporaler Zirkulation mittels der Herz-Lungen-Maschine durchgeführt. In der kritischen Phase der Entwöhnung ("weaning") von der Herz-Lungen-Maschine unterstützt der Anästhesist, wenn nötig, die Herzfunktion durch kreislaufstabilisierende Medikamente. Er überwacht Sie permanent und begleitet Sie bis zur Übergabe an den Kollegen auf der Intensivstation.

Kontakt
Sana Herzchirurgie Stuttgart
Herdweg 2
70174 Stuttgart

Telefon: 0711 278-36110
Telefax: 0711 278-36159
Konsequentes Schmerzmanagement
Akupunktur & Co.: Schmerzfreie Erholung – selbst nach großen Operationen.