Medizinische Schwerpunkte

Leistungsspektrum

Das Team der Chirurgie angeborener Herzfehler/Kinderherzchirurgie der Sana Herzchirurgie Stuttgart versorgt das gesamte Spektrum angeborener und erworbener Herzfehler vom Neugeborenen bis ins hohe Erwachsenenalter mit Ausnahme der Transplantation. Für Notfalleingriffe steht rund um die Uhr ein OP-Team zur Verfügung. Die Operationen werden konventionell und wann immer möglich minimalinvasiv oder endoskopisch durchgeführt.

Chirurgie angeborener Herzfehler bei Neugeborenen
  • Hypoplastisches Linksherzsyndrom (HLHS)
  • Angeborene Herzfehler mit Einkammer-Physiologie (univentrikuläres Herz)
  • Transposition der großen Gefäße (TGA)
  • Aortenisthmusstenose (Coarctation)
  • Aortenbogenanomalien, Aortenbogenhypoplasie
  • Totale Lungenvenenfehlmündung (TAPVC)
  • Aortopulmonales Fenster
  • Kritische Aortenklappenstenose einschließlich Ross oder Ross-Konno Operationen
  • Pulmonalatresie mit intaktem Ventrikelseptum
  • Schwere Formen des M. Ebstein (Fehlanlage der Tricuspidalklappe)
  • Extracorporale Membran-Oxygenierung ECMO (auch bei nicht Kardiochirurgischer  Indikationen)
  • Kardialer und mediastinaler Tumoren
  • Implantation von Herzschrittmacher
Chirurgie angeborener Herzfehler bei Säuglingen, Kleinkindern und Jugendlichen
  • Vorhofseptumdefekt (ASD)(minimalinvasiv)
  • Ventrikelseptumdefekt (VSD) (minimalinvasiv)
  • Fallot-Tetralogie (Pulmonalatresie, Pulmonalstenose, Absent Pulmonary Valve Syndrom) (wenn möglich minimal invasiv)
  • Double Outlet Right Ventricle (DORV)
  • Kompletter und partieller AV-Kanal (wenn möglich minimal invasiv)
  • Truncus arteriosus
  • Unifokalisation bei Pulmonalatresie mit VSD und großen aorto-pulmonalen Kollateralarterien (MAPCAS)
  • Persistierender Ductus Botalli (PDA)
  • Aortenisthmusstenose (Coarctation)
  • Aortenstenose, Aortenklappenstenose, Aortenklappeninsuffizienz (wenn möglich minimal invasiv)
  • Mitralklappenstenose, Mitralklappeninsuffizienz
  • Pulmonalklappenstenose
  • Rekonstruktion/Ersatz des rechtsventrikulären Ausflußtraktes (RVOT)
  • Fehlabgang einer Koronararterie aus der Pulmonalarterie (ALCAPA/ARCAPA)
  • Gefäßring/Gefäßschlingenbildungen
  • Cavopulmonale Anastomose (Glenn Operation) als Vorbereitung der Fontanzirkulation
  • Fontankompletierung bei Patienten mit (funktional) univentrikulärem Herzen mit einem extrakardialen Konduit (TCPC)
  • Implantation von Herzschrittmacher/Defibrillator epikardial (minimalinvasiv), transvenös
  • Rhythmuschirurgie
  • Kardialer und mediastinaler Tumoren
  • Endokarditis
  • Extracorporale Membran-Oxygenierung ECMO (auch bei nicht Kardiochirurgischer  Indikationen)
Chirurgie angeborener Herzfehler bei Erwachsenen
  • Pulmonalklappenersatz bzw. Konduit vom rechten Ventrikel zur Pulmonalarterie
  • Pulmonalarterienrekonstruktion
  • ASD Verschluss (minimal Iinvasiv)
  • VSD Verschluss
  • Trikuspidalklappenrekonstruktion oder Ersatz
  • Mitralklappenrekonstruktion oder Ersatz
  • Aortenklappenrekonstruktion (z.B. David Operation) oder Aortenklappenersatz
  • Operationen an der Aorta (Acendensersatz, Aortenbogenrekonstruktion oder Ersatz, Operationen am  Aortenisthmus)
  • Implantation von Herzschrittmacher/Defibrillator epikardial (minimalinvasiv), transvenös
  • Rhythmuschirurgie
  • Fontanrevision oder Konversion
  • Korrektur bei Ebstein Anomalie (z.B. Cone Repair)
  • Resektion Subaortenstenose (ggf. minimal Invasiv)
  • Partieller Lungenvenenfehleinmündung PAPVC (ggf. minimal Invasiv)
  • Operationen bei Fehlabgang oder Anomalen Abgang von Koronararterien