Auf der Station

Herzlich Willkommen!

Am Tag der stationären Aufnahme begrüßen wir Sie an unserer Patientenaufahme.

Wir begleiten Sie auf Ihr Zimmer und machen Sie mit dem weiteren Aufenthalt vertraut. Die Pflege führt mit Ihnen ein Aufnahmegespräch, um in Ruhe alle notwendigen Informationen und persönlichen Wünsche aufzunehmen.

Neben der Blutentnahme führen wir noch weitere erforderliche Untersuchungen (z. B. EKG) durch. Die Krankengymnastinnen erwarten Sie am Nachmittag, um Sie in die Physiotherapie einzuweisen. Hier lernen Sie wichtige Atemübungen, die Ihre Genesung nach der Operation wirkungsvoll unterstützen.

In unserem Bistro werden Sie ein leichtes Abendessen einnehmen.

Ihr Tagesablauf auf Station

24 Stunden am Tag werden Sie rund um die Uhr von unseren Ärzten und Pflegemitarbeitern umsorgt.

Auf der Allgemeinstation werden Sie am Morgen von unserem Pflegepersonal geweckt. Wir beginnen dann mit allgemeinen und für Sie individuell geplanten pflegerischen Aktivitäten wie Betten machen, Waschen und Kontrollen von Blutdruck, Puls, Temperatur, Urinmenge etc. Auch die Morgenmedikation bekommen Sie ans Bett gebracht.

Frühstück

In der Zeit von 07:00 bis 09:30 Uhr ist es Zeit für Ihr Frühstück.

Neben dem tablettierten Essen im Patientenzimmer bieten wir unseren gehfähigen Patienten morgens, mittags und abends ein Essensbuffet und gastronomischen Service im Bistro des Hauses an. Nachmittags gibt es dort Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Auch Angehörige können an der Restauration bzw. dem Café teilnehmen, dies allerdings gegen geringes Entgelt.

Während der ärztlichen Visite haben Sie Gelegenheit, mit den Ärzten über offene Fragen und Unklarheiten Ihrerseits zu sprechen.

Unsere Menü-Assistentinnen besuchen Sie im Laufe des Vormittages, um Ihre Menüwünsche entgegen zu nehmen. Sofern vom Arzt keine Diät verordnet ist, können Sie jeden Tag ein Menü aus unserem Wochenspeiseplan nach Ihren Wünschen zusammenstellen. Den Wochenspeiseplan finden Sie zudem im Infokästchen auf ihrem Zimmer.

Mittagessen

Zwischen 11:30 und 13:30 Uhr können Sie Ihr Mittagessen einnehmen.

Abendessen

Ab 17:00 Uhr wartet das Abendessen auf Sie.

Während des gesamten Tages stellen wir zudem Getränke wie Kaffee, Tee und Mineralwasser im Flur auf Ihrer Station für Sie bereit.

Im Laufe des Tages erfolgen Untersuchungen, ggf. Krankengymnastik sowie individuell für Sie geplante Pflege. Die Zeiten für Untersuchungen und Krankengymnastik bekommen Sie täglich von uns mitgeteilt.

Wir möchten Sie darum bitten, darauf zu achten, dass Sie zu den ärztlichen Visiten und Behandlungszeiten auf Ihrem Zimmer sind.

Ansonsten sind Sie herzlich eingeladen, unsere Serviceangebote zu nutzen. Empfangen Sie Besuch oder wagen Sie, wenn es Ihr Gesundheitszustand erlaubt, einen kleinen Spaziergang.

Der Krankenhausalltag ist anstrengend, verbringen Sie daher einen ruhigen Abend und erholen Sie sich im Schlaf, um Ihren Genesungsprozess positiv voranzutreiben.

Während der gesamten Nacht werden Sie von unserem Pflegepersonal versorgt. Neben Kontrollgängen sind die Pflegemitarbeiter jederzeit über die Rufanlage an Ihrem Bett erreichbar.

Nach der Operation

Intensivstation

In Begleitung Ihres Narkosearztes werden Sie nach der Operation zunächst auf die Intensivstation verlegt. Hier werden Sie umfassend überwacht und durch unsere medizinischen Mitarbeiter und die speziell ausgebildeten Pflegedienstmitarbeiter betreut.

Die chirurgische Akutphase Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik mit Operation und intensivmedizinischer Betreuung dauert in der Regel zwei bis drei Tage, kann aber individuell sehr unterschiedlich sein.

Wach- oder Allgemeinstation

Sobald es Ihr Zustand erlaubt, werden Sie von der Intensivstation auf die Wach- oder die Allgemeinstation zurückverlegt. Dort beginnen Sie mit Unterstützung erfahrener Physiotherapeuten und Pflegedienstmitarbeiter eine schrittweise und auf Sie abgestimmte Mobilisation.

Insgesamt müssen Sie mit einem Aufenthalt von sieben bis zehn Tagen in unserer Klinik rechnen. Das ist allerdings nur ein Durchschnittswert. Ihre tatsächliche Behandlungsdauer in unserer Klinik richtet sich nach Ihrem individuellen Heilungsverlauf. Da die Sana Herzchirurgie Stuttgart auf die Behandlung von Herzerkrankungen spezialisiert ist, werden wir Sie möglicherweise auch schon früher zur Behandlung von Begleiterkrankungen in eine andere Klinik verlegen.