Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

07.03.2019, Stuttgart

Für die Teilnahme an der bundesweiten Hygiene-Kampagne erhält die Sana Herzchirurgie Stuttgart die begehrte Auszeichnung.

„Aktion Saubere Hände“ – Sana Herzchirurgie Stuttgart erhält Gold Zertifikat

Die Sana Herzchirurgie Stuttgart erhält bei der „Aktion Saubere Hände“ das Gold Zertifikat.

Nach Bronze in den vergangenen Jahren freut sich die Sana Herzchirurgie nun sogar über das Zertifikat in Gold und konnte die exzellente Qualität erneut mit einer Auszeichnung belegen. Nur sechs weitere Einrichtungen in Baden-Württemberg, davon nur vier Krankenhäuser, können ebenfalls das Gold-Zertifikat der „Aktion Saubere Hände" vorweisen. 

Die Sana Herzchirurgie Stuttgart beteiligte sich zum wiederholten Male an der bundesweiten „Aktion Saubere Hände" der Charité Berlin mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit und wurde für die Qualitätsstandards in Sachen Händehygiene mit dem höchsten Zertifikat in Gold ausgezeichnet. „Wir freuen uns über diese Auszeichnung, die auch belegt, wie sorgfältig bei uns mit dem wichtigen Thema Hygiene umgegangen wird", so Geschäftsführer Thomas Ewald. Das nach wie vor übergeordnete Ziel: Weiterhin das Bewusstsein für gezielte Händedesinfektion schärfen, um Mitarbeitende und Patienten zu schützen. Nicht nur in Zeiten von Erregern mit zunehmenden Antibiotika Resistenzen ist die Händedesinfektion die wichtigste und einfachste Präventionsmaßnahme zur Vermeidung von Infektionen im Krankenhaus. Gerade mal 30 Sekunden dauert eine effektive Händedesinfektion.

Um die Händedesinfektion stetig zu optimieren, gibt es in der Sana Herzchirurgie Stuttgart für alle am Genesungsprozess Beteiligten kurze Wege zur Händedesinfektion. Zahlreiche Spender sind installiert, damit auch Besucher die Möglichkeit zur Händedesinfektion bekommen und an zahlreichen Stellen in der Klinik direkt an Desinfektionsspendern vorbeigehen. Zu empfehlen ist es Besuchern, vor und nach dem Krankenhausaufenthalt stets die Hände zu desinfizieren. Wichtig ist es auch, den Patienten selbst direkt in die Hygiene miteinzubeziehen. So sollten beim Betreten und Verlassen des Zimmers, vor der Esseneinnahme, nach Benutzung der Sanitäreinheit sowie vor und nach Kontakt mit Schleimhäuten die eigenen Hände desinfiziert werden.

„Um die Händedesinfektion täglich präsent zu halten, unternehmen wir in der Sana Herzchirurgie Stuttgart sehr viel", betont Birgit Gebhardt-Barkowsky, die Hygienebeauftragte der Klinik. „In unserem Haus gehören dazu auch regelmäßige Fortbildungen zur Händedesinfektion für die Mitarbeiter, die Dokumentation der korrekten Händedesinfektionen in allen patientennahen Bereichen und die jährliche Durchführung von Aktionstagen für Mitarbeitende und Interessierte. Die monatliche Auswertung der Händedesinfektionsmittelverbräuche pro Station und deren Kommunikation im Team gehört ebenfalls zum Standard. Die wichtigste Aufgabe ist und bleibt es, ein dauerhaftes Bewusstsein für dieses Thema zu schaffen. Denn die Händehygiene dient sowohl dem Mitarbeiter- als auch dem Patientenschutz."

Auch für Geschäftsführer Thomas Ewald ist die Auszeichnung gleichzeitig ein Beleg dafür, dass die Mitarbeiter in Sachen Händehygiene sehr viel richtig machen: „Ein großes Lob an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Wichtigkeit der Händehygiene verinnerlicht haben und für ihre Mühen im täglichen Berufsalltag mit dem Zertifikat ebenfalls belohnt wurden. Diese Auszeichnung ist für mich auch ein Zeichen dafür, dass die Teamarbeit in unseren Häusern gut funktioniert."

 

Information zur „Aktion Saubere Hände"
Die „Aktion Saubere Hände" ist eine nationale Kampagne zur Verbesserung der Compliance der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen. 2008 wurde diese Kampagne von der Charité Berlin mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit ins Leben gerufen. Basierend auf der WHO Kampagne „Clean Care is Safer Care", hat die „Aktion Saubere Hände" die Verbesserung der Patientensicherheit zum Ziel. Eine der grundlegenden Maßnahmen ist die Verbesserung des Händehygieneerhaltens in Gesundheitseinrichtungen zur Vermeidung von Übertragungen und Infektionen.

Kontakt

Sana Herzchirurgie Stuttgart GmbH
Martina Steck
Referentin Unternehmenskommunikation
E-Mail: martina.steck@sana.de
Telefon: 0711 278-36156