SHS-Stiftung

Projektübersicht

Seit Gründung der SHS-Stiftung ist die Weiterentwicklung innovativer zukunftsweisender Behandlungsverfahren für den Herzpatienten von morgen eine zentrale Aufgabe. Dabei sind die Herausforderungen sowohl der alternden Gesellschaft als auch jene der jüngeren, noch aktiven Patienten anzunehmen.

Die SHS-Stiftung unterstützt in diesem Rahmen zahlreiche Modellprojekte, in der Sana Herzchirurgie Stuttgart selbst sowie in Kooperation mit Kliniken und Forschungseinrichtungen weltweit.

Aktuelle Projekte im Fokus

  • Forschungspreis der SHS-Stiftung
    Mit einem Forschungspreis zeichnet die SHS-Stiftung vorbildliche Ideen und Projekte in der Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Herzchirurgie aus. Hervorragende Projekte sollen so bekannt gemacht und ihre Weiterentwicklung unterstützt werden. Ausgelobt werden Vorträge und Poster aus nationalen und internationalen Kongressen, Publikationen in Fachzeitschriften, Promotionen und Habilitationen.
    Informationen für Bewerber/ innen: Richtlinie über die Vergabe des Forschungspreises der SHS-Stiftung
     
  • Ross-Register
    Die Herzklappenoperation nach Ross wird von Herzchirurgen als einer der "elegantesten" Eingriffe zum Herzklappenersatz angesehen. Die Ross-Operation setzt jedoch auch ein hohes Maß an Koordination und ein ausgezeichnetes Team voraus. Die Chirurgen der Sana Herzchirurgie Stuttgart haben seit vielen Jahren Erfahrungen mit dieser Operationsmethode.
    Weitere Informationen
     
  • Aortenklappen- / Mitralklappenrekonstruktionen
    Schädigungen der vom Herzen abgehenden, aufsteigenden Aorta sind häufig mit Erkrankungen der Aortenklappe verbunden. Das Aneurysma beginnt dann meist unmittelbar an der Aortenwurzel. In diesen Fällen müssen mit einer Operation die erkrankte Klappe und ein Teil der Aorta behandelt werden.
    Weitere Informationen

Weitere Projekte im Überblick

  • Mitwirkung beim kardiochirurgischen Register des Kompetenznetzes Vorhofflimmen
  • Pflege der Datenbank über die „Langzeitergebnisse nach Maze – Prozedur“ mit mehr als 700 Patienten sowie Publikation im Rahmen einer Doktorarbeit
  • Verfassen des Papers „A Single Center Expierence with the Ross Procedure of 600 Patients"
  • Führen einer SHS-spezifischen Datenbank über die Operation der sogenannten „AV-Kanäle" bei Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern im Kindesalter
  • Forschungsvorhaben im Zusammenhang mit dem Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie im Jahr 2009
  • Forschungsvorhaben im Zusammenhang mit der Ausrichtung eines Aortenkongresses 2009 in Stuttgart